Logo - Pietät Engelsfunke | Bestattungen & Trauervorsorge
Tag & Nacht - 24h
069 / 348 732 88
Asche zu Asche
Die Beisetzung im Urnengrab

Die Feuerbestattung

Unter der Feuerbestattung versteht man die Einäscherung des Verstorbenen im Krematorium. Umgangsprachlich wird diese oft mit der Urnenbeisetzung in einem Erdgrab gleichgesetzt. Die Feuerbestattung bildet jedoch auch die Grundlage für die meisten anderen Bestattungs- und Beisetzungsform in Deutschland.

Bei der Feuerbestattung mit anschließender Urnenbeisetzung besteht eine breite Auswahl an möglichen Gestaltungsoptionen. Die Trauerfeier kann vor der Einäscherung am Sarg oder nach der Einäscherung an der Urne stattfinden. Anschließend kann natürlich auch die Beisetzung auf dem Friedhof von den Angehörigen begleitet werden. Sowohl beim Sarg als auch bei der Urne kann aus einem breiten Spektrum an verschiedenen Modellen gewählt werden.

Selbstverständlich ermöglicht unser Bestattungsinstitut Ihnen auch vollkommen individuelle Wege der Abschiednahme. Unser Team aus erfahrenen Bestattern berät Sie 24 Stunden am Tag kostenfrei und unverbindlich. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns.

Kosten der Feuerbestattung

Die Kosten der Feuerbestattung richten sich grundsätzlich nach dem Umfang, den gewünschten Leistungen und der Ausgestaltung. Dabei setzen sich die Kosten aus drei verschiedenen Kostenblöcken zusammen. Aus den Kosten des Bestatters, den Kosten des Friedhofs und den Kosten von anderen Unternehmen wie dem Krematorium, der Zeitung, dem Floristen oder dem Trauerredner. Die Kosten für eine Feuerbestattung sind meistens niedriger als für eine vergleichbare Erdbestattung. Der Grund dafür liegt meistens an dem einfacher gestalteten Sarg, weniger Blumenschmuck und vor allem an den niedrigeren Gebühren für Grab und Friedhof. Gerne erstellt ein Bestatter unserer Pietät Ihnen einen individuellen Kostenvoranschlag und berät Sie zu den verschiedenen Möglichkeiten der einzelnen Bestattungsarten.

Fragen zur Feuerbestattung

Welche Kleidung kann bei einer Feuerbestattung vom Verstorbenen getragen werden?

Bei der Feuerbestattung, auch Kremierung genannt, kann grundsätzlich nur Kleidung aus organischen Materialen wie zum Beispiel Baumwolle getragen werden. Aufgrund der vor der Kremierung stattfindenden zweiten Leichenschau durch einen Amtsarzt, empfielt sich die Einäscherung in einem Sterbehemd oder Talar. Dieser kann vom Amtsarzt bei der Leichenschau hochgekhoben und anschließend wieder angelegt werden. Das Tragen eigener Kleidung erfordert mehr Aufwände, da der Verstorbene vor der Leichenschau vom Bestatter entkleidet und anschließend auch von diesem wieder angezogen werden muss. Selbstverständlich ist dies auch eine von uns angebotene Option.

Ist es möglich die Kreamtion zu einem bestimmten Termin durchzuführen?

Ja, in der Regel ist es möglich die Kremation zu einem bestimmten Termin durchzuführen und dieser auch beizuwohnen. Bitte teilen Sie uns entsprechende Wünsche frühstmöglich mit.

Was passiert mit getragenen Wertgegenständen und Schmuck?

Evenutell getragene Wertgegenstände können Ihnen bereits vor der Überführung von unseren Bestatter übergeben werden. Wenn gewünscht, kann der Verstorbene den Schmuck während der Kremierung anbehalten. Nach der Kremierung noch vorhandenes Edelmetall, wird in der Regel vom Krematorium einem gemeinnützigem Zweck zu geführt. Auf besonderen Wunsch hin, kann das Edelmetall in Einzelfällen wieder an die Angehörigen ausgehändigt werden.

Was passiert nach der Einäscherung mit der Urne?

Nach der Einäscherung wird die Urne vom Bestattungsinstitut oder dem Krematorium auf den entsprechenden Friedhof gebracht. Je nach Entferung zum Friedhof kann dies auch per speziellem Versand erfolgen.

Darf die Urne auch an einen Angehörigen ausgehändigt werden?

Aufgrund der in Deutschland geltenden Friedhofspflicht dürfen Urnen nur an Bestatter und Friedhofsverwaltungen übergeben werden. Über bestimmte Sonderreglungen ins besondere im Ausland, beraten wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Befindet sich in der Urnen auch wirklich die Asche meines Angehörigen?

Ja. Jeder Sarg wird mit dem Namen des Verstorbenen und einer Einäscherungsnummer versehen. Dieselbe Nummer wird auf einen feuerfesten Schamottstein graviert, der den Einäscherungsprozess von der Einfuhr bis zur Ascheentnahme begleitet und später in die Urne gelegt wird. So kann noch nach Jahren die Asche dem Verstorbenen zweifelsfrei zugeordnet werden. Zusätzlich wird der Urnendeckel mit Einäscherungsnummer, Ort der Einäscherung sowie Namen und Lebensdaten des Verstorbenen beschriftet.

Ist eine Feuerbestattung kostengünstiger als eine Erdbestattung?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da die Preise für Grabstellen je nach Friedhof stark variieren können. In den meisten Fällen ist eine Feuerbestattung mit anschließender Urnenbeisetzung etwas kostengünstiger als eine vergleichbare Erdbestattung. Die Kosten für die direkten Dienstleistungen des Bestattungsunternehmens unterscheiden sich bei Feuer- und Erdbestattung kaum.

Noch mehr oft gestellte Fragen rund um die Themen Bestattung, Trauerfall, Bestattungsvorsorge und Bestatter finden Sie unter Häufige Fragen.

Die Wahl der richtigen Urne

Unsere Produkte

Die Wahl der richtigen Urne
Unsere Produkte

Bei der Feuerbestattung ist die Urne, neben dem Blumenschmuck, oft das Zentraleelement der persönlichen Gestaltung. Aus diesem Grund legen wir besonderen Wert auf die Qualität und Individualität der von uns verwendeten Urnen. Ob nun schlicht oder eher gehoben, preiswert oder exklusiv, wir finden mit Ihnen zusammen die Urne, die zu Ihrem Anspruch und der Persönlichkeit des Verstorbenen passt.

Jetzt beraten lassen

Beratung zur Feuerbestattung vereinbaren

Sie haben noch Fragen zur Feuerbestattung oder möchten sich persönlich beraten lassen? Kontaktieren Sie uns einfach per Telefon, WhatsApp-Chat oder Email. Unsere Pietät ist in ganz Hessen 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr für Sie erreichbar.

Alternativ können Sie uns auch jederzeit eine Nachricht über unser Kontaktformular zu kommen lassen. Ein Mitarbeiter unseres Bestattungsunternehmens wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Brauchen Sie Hilfe?

Sie haben nicht gefunden was Sie suchen?
Dann geben Sie uns die Chance Ihnen persönlich weiterzuhelfen. Rufen Sie uns unverbindlich an.

069 / 348 732 88

24 Stunden am Tag - 365 Tage im Jahr für Sie erreichbar